Wolfgang Amadeus Mozart
Die Gärtnerin aus Liebe
Drama giocoso in drei Akten
Wiederaufnahme

Die Irrungen und Wirrungen, Verwechslungen und Verleugnungen in Mozarts "Gärtnerin aus Liebe" zeigen den erst 18-jährigen Mozart als jungen Mann mit bereits enormer Menschenkenntnis - und bezeugen seinen sensiblen Sinn für das Komische und Ernste in vertrackten Lebenslagen: Graf Belfiore hat aus Eifersucht seine Geliebte, die Gräfin Violante Oneste, umgebracht und flieht - nicht wissend, dass sie überlebt hat. Als sie sich, um ihren Geliebten wiederzugewinnen, als Gärtnerin bei dem alten Podestà Don Anchise - der natürlich bald ein Auge auf die Hübsche wirft - anstellen lässt, nimmt das Unheil seinen Lauf. Ihr Diener verliebt sich in eine Hofdame, welche wiederum Don Anchise zu gewinnen versucht, dessen Nichte Arminda verschmäht den liebeskranken Don Ramiro zugunsten eines unbekannten Adligen, und schließlich erscheint dieser unbekannte Adlige und entpuppt sich als Graf Belfiore - welcher nun in der Gärtnerin seine ermordete Geliebte zu erkennen glaubt...

Dass letztlich (fast) alle ihren Wunschpartner bekommen, versteht sich in diesem verrückt-unterhaltsamen
Frühwerk von selbst.

 

Musikalische Leitung: Matthias Wegele

Inszenierung und Kostüme: Hinrich Horstkotte

Statisterie

Tilman Capelle
Stephan Carluccio
Johannes Eitzeroth
Ralf Hanebaum
Ralf Kramer
Robin Marks
Frederike Oberwöhrmeier
Silvan Osthus
Luca Todorovic