Giacomo Puccini
La Bohème
Oper in vier Bildern
Wiederaufnahme

Man vergisst heute bei der Menge von Stars und Sternchen, die die Medienwelt hervorbringt, gern, dass die meisten Künstler mittellos sind. "La Bohème" erzählt von Menschen in prekären Verhältnissen, deren Kunst keine Beachtung findet. Zwar sind sie arm an materiellen Gütern, aber nicht an Gefühl. Marcello, Schaunard, Colline und Rodolfo pflegen eine intensive Künstlerfreundschaft. Mit der koketten Musetta und der fragilen Mimì verbinden den Dichter Rodolfo und den Maler Marcello noch intensivere Empfindungen, die über die Alltagsnöte hinweghelfen. Doch das Glück der Liebenden währt nicht lan... Puccini zeichnet in seiner Erfolgsoper wirklichkeitsnahe Bilder großstädtischen Lebens und sozialen Außenseitertums, schonungslos und direkt. Wie die Geschichte durch ihre Poesie besticht, wirkt auch die Musik durch ihre Unmittelbarkeit und Klarheit zutiefst berührend.

 

Inszenierung: Gabriele Wiesmüller

Ausstattung: Petra Mollérus

Musikalische Leitung: Lutz Rademacher

Statisterie

Tilman Capelle
Robin Marks
Silvan Osthus